Computermuseum der Fakultät Informatik englisch

intel 4004

intel 4004

Hersteller: Telxon, Houston Texas <<< >>> ^^^ Typ: 4499D Technik: intel C4004 Baujahr: 1976

Zunächst lag das Copyright für den Mikroprozessor i4004 beim Auftraggeber, der Firma Busicom. Erst später, als die Firma in finanzielle Schwierigkeiten kam, kaufte Intel das Copyright zurück. Es gab allerdings eine Einschränkung: Der Chipsatz durfte nicht in Tisch- oder Taschenrechnern eingesetzt werden. Trotzdem fanden sich für diese Art der programierbaren Logik genügend Anwendungen, wie z. B. der hier gezeigte Controller der Firma Telxon. Der Prozessor in der Mitte ist sehr klein, er hat nur 16 Pins. Mit seinem 5-fach gemultiplexten Bus kann er mit sehr wenig Verdrahtungsaufwand direkt mit den dafür entwickelten Spezialbausteinen zusammengeschaltet werden. Um ihn jedoch mit den später entwickelten Standardspeicher mit nicht gemultiplexten Anschlüssen, wie z. B. den i1702-EPROMs in der oberen Reihe auf der Platine zusammenschalten zu können, wird ein spezieller Demulti- plexer benötigt. Das ist der große 40 polige Baustein ganz rechts.

Unterlagen zur Homepage des Computermuseums