LC-80

Computermuseum der Fakultät Informatik englisch

RFT LC-80

LC-80

Typ: LC-80 <<< *** >>> ^^^ Hersteller: RFT Technik: ÁP U880 (Z80) Baujahr: 1981 Preis: 720,- M (Mark der DDR)

Ein Lehrcomputer aus der DDR (LC = Lehr-Computer). Vom Aufbau erinnert er an den KIM 1. Der Deckel der Schachtel links auf dem Foto ähnelt vom Stil den Kosmosbaukästen aus den 60er Jahren. In der DDR wurden üblicherweise Kopien der westlichen Mikroprozessoren produziert. Und zwar ausschließlich die Prozessoren von Intel, Zilog und Mostek. Der i8008 hieß U808, der i8080 hieß 8080 und der Zilog Z80 hieß U880. Die Einchip-Prozessoren waren Mostek Typen, 16-Bit Mikroprozessoren waren i8086 (K1810 WM86) und Z8001 (U8001). Prozessoren von Motorola (M6800 und M68000) gab es nicht. Der einzige DDR-Mikroprozessor, für den es kein westliches Äquivalent gibt, ist der U830C. Das ist ein 8-Bit-Slice, mit dem ein PDP-11-Nachbau bestückt war.

zur Homepage des Computermuseums