Computermuseum der Fakultät Informatik englisch

Wang PCS-II

Wang PCCS-II

Typ: PCS-II <<< >>> ^^^ Hersteller: Wang Laporatories Technik: TTL / MOS-Speicher Baujahr: 1977

Ein für 1977 sehr konservatives Design. Zur gleichen Zeit gab es schon den PET 2001 mit Mikroprozessor 6502. Das BASIC wird direkt per Mikro- programm interpretiert, Programmierung in Maschinensprache ist nicht möglich. Die beiden auf dem runden Gehäuse montierten Floppy-Laufwerke (5,25", hardsektoriert) sind wie Magnetbandlaufwerke organisiert: Daten werden immer am Ende aufgezeichnet, Files werden nicht gelöscht, sondern als ungültig markiert. Ist das Ende der Diskette erreicht, hat der Benutzer die "volle" Diskette auf eine andere zu kopieren. Dabei werden die als gelöscht markierten Files ausgelassen, und auf diese Weise steht deren Platz auf der Zieldiskette wieder zur Verfügung. Auf der Postkarte, die an dem Computer klebt, erkennt man, daß es einen Vorgänger ohne Floppy-Laufwerke mit Cassettenrecorder gab. Beim Anbau der Laufwerke hatte Wang die gleichen Probleme wie HP einige Jahre zuvor ...

zur Homepage des Computermuseums