Computermuseum der Fakultät Informatik english français

Friden 132

Display Keyboard Bild: Friden 132 Gesamtansicht

<<< >>> ^^^

Hersteller: Friden Typ: EC 132 Baujahr: 1966 Technik: Ultraschall Laufzeitspeicher Kathodenstrahlröhre Germaniumtransistoren, Siliziumdioden Preis: DM 6759,- (mit Wurzel), DM 4990,- (ohne Wurzel)

Friden baute zuvor mechanische Rechenmaschinen, u.a. den einzigen mechanischen Rechner, der Quadratwurzeln ziehen kann. Die hier gezeigte Maschine ist stackorientiert. Alle Ebenen des Stacks werden als 7-Segment-Ziffern auf einer Kathodenstrahlröhre (Oszilloskopröhre) gezeigt. Als Speicher dient ein Stahldraht, in dem die Daten als Schallwelle umlaufen. Dieses Prinzip wurde ganz zu Beginn der Computer- entwicklung auch bei den Hauptspeichern der 'großen' Computer angewandt. Genau wie bei einem Magnettrommelspeicher sind hier die Daten auch nicht beliebig zugänglich, was aber bei einem Tischrechner nicht weiter stört.

Unterlagen zur Homepage des Computermuseums