logo Computermuseum der
Stuttgarter Informatik
english français

AIM 65


Das 16-Segment-Display Bild: AIM 65 Gesamtansicht

<<< >>> ^^^

Hersteller:Rockwell
Typ:AIM 65
Baujahr:ab 1979
Technik:Mikroprocessor M6502
Preis:ca. DM 1000,- (1K RAM, no BASIC)

Der AIM 65 war der Nachfolger des KIM-1. Im Gegensatz zu der primitiven Taschenrechnertastatur und Anzeige besitzt der AIM 65 eine ASCII-Tastatur und ein zwanzigstelliges 16-Segment-LED-Display auf dem auch Buchstaben dargestellt werden können. Zusätzlich gibt es noch einen kleinen Thermopapierdrucker, der anderweitig in elektronischen Tischrechnern verwendet wurde.

Geliefert wurde die Computerplatine und gesondert die Tastatur, die über ein Flachbandkabel mit der Hauptplatine verbunden wird. Gehäuse und Netzteil hatte der Anwender zunächst selbst zu stellen, ganz wie beim Apple I. Erst später lieferte Rockwell ein häßliches Plastikgehäuse zum AIM 65, das aber auch kein Netzteil enthielt.